Autor: Schlossherrin

Erlau: Vorwerk Beerwalde

Vorwerk Beerwalde Alöte Dorfstraße 19 (?) 09306 Erlau OT Beerwalde Historisches Ein Vorwerk in Beerwalde wurde 1930 be­schrie­ben, wel­ches al­ler­dings schon min­des­tens im 19. Jahrhundert exis­tierte. Seit 1825 be­fand sich das Vorwerk Beerwalde im Besitz der Familie von Arnim.

Von Schlossherrin 14. Januar 2022 Aus

Eppendorf: Jagdschloss & Lehngut Eppendorf

Jagdschloss & Lehngut Eppendorf Freiberger Straße 21 09518 Eppendorf Historisches Unter dem Erbauer der Augustusburg, Kurfürst August, wurde um 1560 in Eppendorf ein Jagdschlösschen mit Rittergut und Vorwerk er­rich­tet. Das Schlösschen ver­fiel in­folge von Nichtnutzung und aus­blei­ben­den Erhaltungsmaßnahmen. Das Rittergut wurde mit dem Lehngericht zu­sam­men­ge­legt. Das Herrenhaus des Lehngerichts wurde etwa um 1870 er­baut. 1920 er­folgte ein…

Von Schlossherrin 8. Januar 2022 Aus

Wiedemar: Vorwerk Kölsa

Vorwerk Kölsa Landsberger Straße 04509 Wiedemar OT Kölsa Historisches 1222 wurde ein Henricus de Coltsowe ge­nannt, was auf die Existenz ei­nes Herrensitzes schlie­ßen lässt, wel­cher in spä­te­rer Zeit in ein Vorwerk um­ge­wan­delt wurde. Besitzer des Herrensitzes und spä­te­ren Vorwerks wa­ren Thimo von Zehmen 1446, Jakoff von Dieskau, wel­cher 1454 be­lehnt wurde, Thimo, Nickel und Hans von…

Von Schlossherrin 26. September 2021 Aus

Delitzsch: Vorwerk Forsthaus Spröde

Vorwerk “Forsthaus in der Spröde” 04509 Delitzsch OT Beerendorf Historisches Das Vorwerk wurde ge­gen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts er­baut. 1915 er­warb Robert Messerschmidt das Vorwerk ge­mein­sam mit dem Rittergut Beerendorf. Nachwendezeit Auf dem ehe­ma­li­gen Hof des Vorwerks wur­den nach 1990 ei­nige Gebäude er­baut. Heutige Nutzung Der über­wie­gende Teil der Vorwerksgebäude wurde…

Von Schlossherrin 26. September 2021 Aus

Delitzsch: Rittergut Neuhaus

Rittergut Neuhaus 04509 Delitzsch OT Paupitzsch Historisches Für Neuhaus ist erst­mals 1486 ein Rittersitz er­wähnt, bei dem es sich al­ler­dings um den Rittersitz Paupitzsch han­delte. Dieser wurde erst­mals 1459 als “Neuhaus” be­zeich­net. Das Rittergut Neuhaus ent­wi­ckelte sich dem­zu­folge aus dem vor­ma­li­gen Rittersitz Paupitzsch her­aus. Um 1442 be­fand sich das Gut im Besitz von Caspar von…

Von Schlossherrin 2. August 2021 Aus

Chemnitz: Freigut Glösa

Freigut Glösa Chemnitztalstraße 186 (Zugang über Freigutweg) 09114 Chemnitz OT Glösa Historisches Die Informationslage über das Freigut Glösa ist nicht sehr er­gie­big. Glösa selbst war of­fen­bar nie ein ei­gen­stän­di­ger Herrensitz, son­dern viel­mehr ein kirch­li­ches Gut, was durch die Anlage ei­nes Pfarrguts ge­gen Mitte des 12. Jahrhunderts be­legt ist. Das Pfarrhaus wurde ab 1522 von Heinrich von…

Von Schlossherrin 11. Juni 2021 Aus

Stolpen: Wallburg Hussitenschanze

Wallburg Hussitenschanze Pirnaer Straße 01833 Stolpen Historisches Die mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage be­fand sich süd­west­lich von Stolpen öst­lich der Pirnaer Straße in Höhe des Ortseingangsschildes. Die weit­läu­fige Wallanlage dürfte ent­spre­chend ih­rem Namen wäh­rend der Hussiteneinfälle er­rich­tet und etwa zwi­schen 1419 und 1436 zur Verteidigung ge­nutzt wor­den sein. Sie war ur­sprüng­lich of­fen­bar voll­stän­dig von ei­nem Ringwall um­ge­ben. Erhalten…

Von Schlossherrin 28. März 2021 Aus

Dresden: Belvedere I, II, III und IV

Belvedere I, II, III und IV Brühlsche Terrasse 01067 Dresden Historisches Zwischen 1590 und 1945 be­stan­den nach­ein­an­der vier kleine Lustschlösser auf der Brühlschen Terrasse in Dresden. Erstes Belvedere (1590–1747) Das erste Belvedere wurde ab 1590 nach Plänen von Giovanni Maria Nosseni auf der Jungfernbastei im Renaissancestil er­rich­tet. Der Bau ori­en­tierte sich am Belvedere der Königin Anna…

Von Schlossherrin 23. Februar 2021 Aus

Struppen: Vorwerk Weißig

Vorwerk Weißig 01796 Struppen OT Weißig Historisches Alfred Neugebauer ver­mu­tet das Bestehen ei­nes Vorwerks in Weißig um 1400. Die erste ur­kund­li­che Erwähnung von “Wissag” er­folgte 1431. Das Dorf und da­mit auch das Vorwerk be­fan­den sich zu die­ser Zeit im Besitz von Friedrich von der Oelsnitz, der die Herrschaft Rathen inne hatte. Da das Vorwerk in…

Von Schlossherrin 21. Februar 2021 Aus