Markkleeberg: Rittergut Crostewitz

Rittergut Crostewitz
04416 Markkleeberg

Historisches
1285 fand ein Rittersitz Erwähnung, seit 1551 wurde er als Rittergut genutzt. Das Crostewitzer Rittergut gehörte ab dem 17. Jahrhundert die Familien Sülzberger und Hohmann. Von 1725 bis 1834 ist die Familie von Hohenthal benannt. Nachfolgend befand es sich im Besitz der Familie Meinert und war bis 1945 im Besitz der Familie Fiedler.

1945
Nach der Enteignung 1945 wurde das Herrenhaus abgerissen und die Steine wurden als Baumaterial genutzt. Der Ort wurde 1972 devastiert. Bis 2006 wurde der Markkleeberger See geflutet, auf dessen Gebiet sich einst Crostewitz befand.