Bad Lausick: Rittergut Beucha

Bad Lausick: Rittergut Beucha

Rittergut Beucha
Gutshof 4 (Altes Herrenhaus)
Gutshof 1 (Neues Herrenhaus)
04651 Bad Lausick OT Beucha

Historisches
Für Beucha wurde erst­mals 1225 ein Herrensitz er­wähnt. Im 16. Jahrhundert be­fand er sich im Besitz der Familie von Haugwitz und wurde un­ter die­ser 1551 zum Rittergut er­ho­ben. 1621 wurde das Rittergut Beucha von Wolf von Ende ver­äu­ßert, 1723 von der Familie von Kötteritz. Vermutlich un­ter der Familie von Kötteritz er­folgte 1654 der Bau des Alten Herrenhauses. 1723 er­warb Tobias Ludolph von Zehmen das Rittergut. Weitere Besitzer wa­ren der Graf von Hopfgarten so­wie um 1793 die Familie Niebecker. Unter die­ser wurde 1810 der Bau des Neuen Herrenhauses in Auftrag ge­ge­ben. Ab 1901 be­fand sich das Rittergut im Besitz von Alfred Freiherr von und zu Egloffstein. Das Herrenhaus wurde 1920 um­ge­baut.

1945
Die Familie Steiger, seit 1925 im Besitz des Rittergutes, wurde 1945 ent­eig­net. Im Herrenhaus wur­den dar­auf­hin Wohnungen, Kindergartem, Konsum, Postamt so­wie ein LPG-​Büro ein­ge­rich­tet.

Nachwendezeit
Seit 1997 be­fin­det sich das Neue Herrenhaus in Privatbesitz und wird be­wohnt.

Heutige Nutzung
Beide Herrenhäuser sind sa­nie­rungs­be­dürf­tig.