Bannewitz: Schloss Nöthnitz

Schloss Nöthnitz
Am Schloss 2 (Schloss)
Rosentitzer Str. 81 (Brauerei)
Rosentitzer Str. 103 (Orangerie)
01728 Bannewitz

Historisches
1630 lies Heinrich von Taube das Schloss er­bauen. Zwischen 1745 und 1751 war Nöthnitz Sitz von Heinrich Graf von Bünau, wel­cher Umbauarbeiten durch­füh­ren ließ. 18711872 er­folg­ten Bautätigkeiten un­ter dem neuen Besitzer Freiherr von Finck.

1945
Der Freiherr von Finck wurde 1945 ent­eig­net. 1963 wurde eine Fachschule für Gartenbau im Schloss un­ter­ge­bracht.

Nachwendezeit
Besitzer seit 1998 war der mitt­ler­weile ver­stor­bene Freiherr von Finck, wel­cher im Schloss be­reits seit 1990 seine Privaträume hatte. Das Schloss wurde als Studienstätte ge­nutzt, ebenso fan­den kul­tu­relle Veranstaltungen im Schloss statt.

Heutige Nutzung
Schloss Nöthnitz wurde Ostern 2009 an ei­nen Österreicher ver­kauft. Über das künf­tige Nutzungskonzept war noch nichts be­kannt, im September soll­ten Sanierungsarbeiten be­gin­nen. Der Verein Studienstätte Schloss Nöthnitz e. V. be­müht sich um eine wei­tere Nutzung des Schlosses. Das Rittergut ist teil­weise stark rui­nös.