Bautzen: Rittergut Malsitz

Rittergut Malsitz
Kohlenstraße
02625 Bautzen OT Malsitz

Historisches
Malsitz war als Ort bereits im 15. Jahrhundert erwähnt. Zu den Besitzern gehörten die Herren von Baruth, Ulrich Wenzel von Bieberstein und Gottlob Ehrenreich von Ziegler und Klipphausen. Das Herrenhaus wurde im 18. Jahrhundert erbaut. 1852 wechselten die Besitzer, nachdem Franz-Rudolf von Uckermark-Bendeleben das Rittergut an Heinrich Karl Müller verkaufte. Das Rittergut verfügte über weitläufige Flächen.

Nach 1945
Im Zweiten Weltkrieg wurden Herrenhaus und Rittergut zerstört. Das Rittergut ist nicht mehr vorhanden. Es wurde in den 1970er Jahren mitsamt des Ortes abgetragen. Mehr als zwanzig Jahre lag der ehemalige Ort unter Wasser im ehemaligen Stausee der Talsperre Bautzen, der wieder abgelassen wurde und die Reste 2017 freilegte.