Kategorie: Landkreis Bautzen

Schlösser, Burgen und Rittergüter im Landkreis Bautzen

Lohsa: Vorwerk Geißlitz

Vorwerk Geißlitz 02999 Lohsa OT Geißlitz Historisches In Geißlitz wurde erst­mals 1622 ein Rittergut er­wähnt. 1825 wurde es als Vorwerk be­zeich­net. Dieses wurde of­fen­bar zu­letzt als Forsthaus ge­nutzt. Nach 1945 Zugunsten des Braunkohleabbaus wurde das Vorwerk Geißlitz mit­samt dem Ort 1960 devastiert.

Von Schlossherrin 16. Januar 2021 Aus

Lohsa: Herrenhaus Kolpen

Herrenhaus Kolpen 02999 Lohsa OT Kolpen Historisches In Kolpen soll ein Gutshof mit ei­nem Herrenhaus be­stan­den ha­ben, wel­ches auf­grund feh­len­der Informationen schwer iden­ti­fi­zier­bar ist. Nach 1945 Das Herrenhaus wurde 1960 ab­ge­ris­sen, als der ge­samte Ort zu­guns­ten des Braunkohleabbaus de­vas­tiert wurde.

Von Schlossherrin 16. Januar 2021 Aus

Lohsa: Rittergut Ratzen

Rittergut Ratzen 02999 Lohsa OT Ratzen Historisches Im Jahre 1562 wurde erst­mals ein Rittergut in Ratzen ur­kund­lich er­wähnt. Dieses be­stand auch noch 1885. Informationen über das Rittergut sind äu­ßerst spär­lich vor­han­den. Isaak Wolfgang Freiherr von Riesch ver­kaufte das Rittergut Ratzen 1781 an Carl David Schuchardt, der wie­derum ver­äu­ßerte es 1807 an Carl Traugott Hennig. Nach…

Von Schlossherrin 16. Januar 2021 Aus

Kamenz: Burg Jesau

Burg Jesau 01920 Kamenz OT Jesau Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage be­fand sich im nörd­li­chen Ortsbereich. Sie ver­fügte einst über ei­nen vier­ecki­gen Turm mit ei­ner Grabenbefesteigung, wel­che nicht mehr er­hal­ten ist. Der Standort wurde als Bodendenkmal Ende 1935 ge­schützt. Erneuert wurde der Schutz 1955.

Von Schlossherrin 11. November 2020 Aus

Elstra: Wasserburg Boderitz

Wasserburg Boderitz 01920 Elstra OT Wohla Historisches & Bodendenkmalschutz Die ehe­mals mit­tel­al­ter­li­che Wasserburg be­fand sich süd­lich des Dorfweges. Sie wurde über­baut und ihr Graben tro­cken­ge­legt. Teilweise ist der Graben noch er­hal­ten. Die Burganlage wurde 1935 und er­neut Ende 1956 als Bodendenkmal un­ter Schutz gestellt.

Von Schlossherrin 10. November 2020 Aus

Cunewalde: Wallburg Obercunewalde

Wallburg Obercunewalde Hochstein 02733 Cunewalde Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wallanlage wurde auf dem Gipfel des Hochsteins er­rich­tet. Der Bau er­folgte un­ter Ausnutzung der vor­han­de­nen Klippen  aus ge­setz­ten Steinen. Die Anlage wurde erst­mals Ende 1936 und er­neut 1958 als Bodendenkmal un­ter Schutz gestellt.

Von Schlossherrin 4. November 2020 Aus

Oßling: Burg Weißig

Burg Weißig 01920 Oßling OT Weißig Historisches & Bodendenkmalschutz Die spät­mit­tel­al­ter­li­che Turmhügelburg ver­fügte über ei­nen sich an­schlie­ßen­den Langwall. Sie be­fand sich nord­west­lich des Orts im Wald am Jesor und ver­lief über die heu­ti­gen Gemarkungen Weißig, Lieske und Zeisholz. Die zwei- bis drei­fa­chen Wallzüge sind er­staun­lich gut er­hal­ten, zwi­schen dem Turmhügel und dem Teich je­doch nicht mehr…

Von Schlossherrin 1. November 2020 Aus

Pulsnitz: Wasserburg Perfert

Wasserburg Perfert Bachstraße (Zugang ne­ben Nr. 59) 01896 Pulsnitz Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wasserburg be­fand sich nörd­lich des Schlossbereichs. Der Graben ist ein­ge­eb­net, der Turmhügel aber noch vor­han­den. Dieser ist mit dem so­ge­nann­ten Perfert über­baut, ei­nem klei­nen Häuschen, wel­ches auch Hussitenhäuschen ge­nannt wird. Es han­delt sich da­bei um eine kleine bäu­er­li­che Zufluchtsstätte mit Speicher aus der…

Von Schlossherrin 31. Oktober 2020 Aus