Kategorie: Landkreis Bautzen

Schlösser, Burgen und Rittergüter im Landkreis Bautzen

Weißenberg: Wallburg Weißer Berg

Wallburg Weißer Berg Schanzberg 02627 Weißenberg OT Belgern Historisches & Bodendenkmalschutz Der heute be­wal­dete Schanzberg wurde be­reits in der Slawenzeit be­sie­delt. Hier be­fand sich eine Fluchtburg, die auch als Alte Schanze oder Belgerner Schanze be­zeich­net wird. Schutz als Bodendenkmal be­steht seit 1935. Der Schutz wurde Ende 1958 aufgefrischt.

Von Schlossherrin 23. März 2013 Aus

Weißenberg: Rittergut Belgern

Rittergut Belgern Gutshof 8 02627 Weißenberg OT Belgern Historisches Das Rittergut Belgern wurde erst­mals im jahre 1582 er­wähnt und stand da­mals, ur­kund­lich be­nannt 1586, un­ter der Grundherrschaft des Rittergutes Rattwitz. Erbaut wurde das Rittergut Belgern in der ers­ten Hälfte des 18. Jahrhunderts. 1777 übte das Rittergut Belgern die Grundherrschaft selb­stän­dig aus. Zu den Besitzern zählten…

Von Schlossherrin 23. März 2013 Aus

Crostwitz: Kopschiner Schanze

Kopschiner Schanze 01920 Crostwitz OT Kopschin Historisches & Bodendenkmalschutz Die alte sla­wi­sche Wallanlage ist heute be­wal­det. Sie be­steht aus ei­ner Hauptburg mit ei­ner flä­chen­mä­ßig ge­ring­fü­gig klei­ne­ren Vorburg. Noch heute er­rei­chen die Wälle Höhen von bis zu 10 Metern. Die Kopschiner Schanze wurde erst­mals 1939 un­ter Bodendenkmalschutz ge­stellt, die­ser wurde Anfang 1957 erneuert.

Von Schlossherrin 23. März 2013 Aus

Schmölln-​Putzkau: Wallburg Hraschken

Wallburg Hraschken 01877 Schmölln-​​Putzkau OT Schmölln Historisches Die Wallburg Hraschken ist auch als Alte Wendenschanze be­kannt. Sie wurde be­reits in der Bronzezeit an­ge­legt und spä­ter durch die Slawen ge­nutzt. Durch ei­nen heute mit Wasser ge­füll­ten Steinbruch wurde die Wallburg fast voll­stän­dig zer­stört und ist kaum mehr erkennbar.

Von Schlossherrin 22. März 2013 Aus

Neukirch: Rittergut Koitzsch

Rittergut Koitzsch Am Dorfanger 6 01936 Neukirch OT Koitzsch Historisches Das Rittergut Koitzsch ent­stand ver­mut­lich im frü­hen 15. Jahrhuhdnert, als meh­rere Bauerngüter zu ei­nem Vorwerk zu­sam­men­ge­legt wur­den. Das Gebiet be­fand sich da­mals in den Händen der Familie von Schönberg. 1643 ver­starb Wolf Friedrich von Schönberg und George Görner er­warb das Rittergut. Dieser Kaufvertrag wurde angefochten…

Von Schlossherrin 12. November 2012 Aus

Neschwitz: Rittergut Loga

Rittergut Loga Nr. 24/​​24 a 02633 Neschwitz OT Loga Historisches Das Rittergut wurde 1550 er­wähnt. Bis 1622 be­fand es sich im Besitz der Familie von Luttitz und wurde dann an die Familie von Zezschwitz ver­kauft, die es 1656 an Hans Caspar von Haugwitz ver­kaufte. Dieser ver­äu­ßerte den Besitz be­reits nach fünf Jahren. 1719 er­warb die Familie von…

Von Schlossherrin 12. November 2012 Aus

Neschwitz: Rittergut Saritsch

Rittergut Saritsch Saritsch Nr. 1d 02699 Neschwitz OT Saritsch Historisches Nach Aufgabe der Wasserburg wurde das 1580 nach­weis­bare Rittergut am nörd­li­chen Ortsrand neu er­rich­tet. Um 1600 kam es an die Familie von Ponickau, der 1607 Friedrich von Lutitz und ab 1622 Heinrich von Zezschwitz folg­ten. 1722 er­warb Hans Christoph von Theler das Rittergut. Dessen Witwe verkaufte…

Von Schlossherrin 12. November 2012 Aus