Belgern-​Schildau: Freigut Sitzenroda

Freigut Sitzenroda
04874 Belgern-​Schildau OT Sitzenroda

Historisches
Sitzenroda wurde 1198 als Herrensitz er­wähnt. Dabei han­delte es sich um ei­nen Besitz des Benediktinerinnenklosters, wel­ches bis 1545 als Kloster-​Vorwerk ge­nutzt wurde. Fünf Jahre spä­ter wurde das ehe­ma­lige Vorwerk als Freigut ge­nannt. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde das Freigut als kur­fürst­li­che Oberforstmeisterei ge­nutzt und 1705 er­neut als Freigut be­schrie­ben. Eine er­neute Nennung als Oberförsterei er­folgte 1816, als Freigut wie­der 1880.