Kategorie: Landkreis Nordsachsen

Schlösser, Burgen und Rittergüter im Landkreis Nordsachsen

Wermsdorf: Freigut Wermsdorf

Freigut Wermsdorf Calbitzer Straße 27 04779 Wermsdorf Historisches Hans Adolph von Ziegesar er­warb 1669 zwei in di­rek­ter Nachbarschaft ge­le­gene Bauernhöfe und grün­dete da­mit sei­nen ei­ge­nen Hof. Als Anerkennung sei­ner Leistungen als kur­sä­chis­scher Landjägermeister wurde sein Grundbesitz 1685 von Kurfürst Johann Georg III. von Sachsen zum Freigut er­ho­ben. Damit er­hielt er be­stimmte Rechte, die je­doch nicht…

Von Schlossherrin 15. Dezember 2020 Aus

Mügeln: Klostergut Sornzig

Klostergut Sornzig Klosterstraße 16 04769 Mügeln OT Sornzig Historisches Im Jahre 1241 wurde in Sornzig das Kloster Marienthal ge­grün­det, in wel­chem Zisterziensernonnen leb­ten. Mit der Reformation 1539 wurde das Kloster auf­ge­löst. Die letz­ten Nonnen zo­gen 1544 aus dem Klostergut Sornzig aus. Im Klostergut wurde ein Landwirtschaftsbetrieb ein­ge­rich­tete. Die Gebäude brann­ten 1616 ab. Im 17. Jahrhundert…

Von Schlossherrin 15. Dezember 2020 Aus

Mügeln: Vorwerk Schlatitz

Vorwerk Schlatitz Berntitz 32 04769 Mügeln OT Berntitz Historisches Das Vorwerk Schlatitz un­ter­stand dem Schloss Ruhethal. Um 1390 saß die Familie Canitz auf Schlatitz. Moritz von Canitz wurde 1657 als Besitzer des Vorwerks Schlatitz ge­nannt. Nach ihm ging das Vorwerk in kur­fürst­li­chen Besitz über. Das Herrenhaus wurde im spä­ten 17. oder frü­hen 18. Jahrhundert erbaut,…

Von Schlossherrin 15. Dezember 2020 Aus

Taucha: Burg Cradefeld

Burg Cradefeld Försterberg 04425 Taucha OT Cradefeld Historisches & Bodendenkmalschutz Die ver­mut­lich mit­tel­al­ter­li­che Burg be­fand sich im Bereich der ehe­ma­li­gen Försterei. Die ge­nauen Ausmaße der Burg konn­ten nicht zwei­fels­frei fest­ge­stellt wer­den. Das Areal ist über­baut, wurde aber 1935 als Bodendenkmal un­ter Schutz ge­stellt. Der Schutz wurde Anfang 1959 erneuert.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus

Taucha: Walburg Seegeritz

Wallburg Seegeritz Kirchberg 04425 Taucha OT Seegeritz Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage be­fand sich auf dem Hochufer der Parthe im Bereich des Kirchhofes. Die na­tür­li­chen Steilböschungen wur­den einst beim Bau der Burg aus­ge­nutzt. An zwei Seiten sind noch Wälle er­kenn­bar. Bodendenkmalschutz be­steht seit Anfang 1938, die­ser wurde 1958 erneuert.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus

Naundorf: Wallburg Hof

Wallburg Hof Burgberg 04769 Naundorf OT Hof Historisches & Bodendenkmalschutz Die sla­wi­sche Ringwallburg ist heute kaum noch aus­zu­ma­chen. Sie wurde im Laufe der Zeit ein­ge­eb­net. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1936, er­neu­ert wurde die­ser 1959.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus

Bad Düben: Wasserburg Schanzenbreite

Wasserburg Schanzenbreite 04849 Bad Düben OT Naschkau Historisches & Bodendenkmalschutz Die ehe­ma­lige Wasserburg be­fand sich im Bereich des Vorwerks Naschkau und wurde noch vor dem 10. Jahrhundert er­baut. Der Standort ist heute über­baut und stark ein­ge­eb­net. Die Burginsel ist kaum noch er­kenn­bar und Wälle und Gräben nur noch mi­ni­mal er­kenn­bar. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1957.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus

Dahlen: Wasserburg Ochsensaal (Altes Schloss)

Wasserburg Altes Schloss 04774 Dahlen OT Ochsensaal Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wasserburg be­fand sich süd­lich des Orts an der Biegung des Damms des Krummen Teichs. Der Bühl weist eine recht­eckige Form auf und der Graben ist an drei Seiten er­hal­ten. Die Anlage wurde erst­mals Anfang 1936 un­ter Bodendenkmalschutz ge­stellt, die­ser wurde Anfang 1959 erneuert.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus

Cavertitz: Burg Cavertitz

Burg Caertitz Burgelsberg 04758 Cavertitz Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Burganlage be­fand sich an der heu­ti­gen süd­öst­li­chen Grenze des Kirchhofes. Sie ver­fügte über ei­nen Turmhügel mit ei­nem um­lau­fen­den Sumpfgürtel und ist teil­weise durch den Bau der Friedhofsmauer zer­stört wor­den. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1935 mit ei­ner Erneuerung aus dem Jahre 1959.

Von Schlossherrin 20. Oktober 2020 Aus