Brand-​Erbisdorf: Gutshaus Gränitz

Gutshaus Gränitz
09618 Brand-​Erbisdorf OT Gränitz

Historisches
Das Rittergut ent­stand ab 1408 und be­fand sich im Besitz von den Herren Rülke. Als wei­tere Besitzer folg­ten der Herr von Güntherode, seit min­des­tens 1614 Christoph Heydenreich, die Familien Griebe, Teuscher, Gleichmann, Rechenberg und ab 1807 Neubert. Ab 1860 wech­sel­ten die Besitzer sehr häu­fig.  Für kurze Zeit be­fand sich das Rittergut Gränitz im Besitz des Kurfürsten August, der ein Jagdschloss er­bauen ließ. Im November 1807 brann­ten das Rittergut und sein Gutsarchiv ab. Der Neubau er­folgte im heu­ti­gen Aussehen.

Heutige Nutzung
Das Gutshaus ist sa­niert und ver­fügt über ei­nen Park. Zum Rittergut ge­hörte eine Schänke, die sich an der Hauptstraße befindet.