Colditz: Rittergut Schönbach

Rittergut Schönbach
Bad Lausicker Straße 37
04680 Colditz OT Schönbach

Historisches
1548 wurde das Rittergut Schönbach erst­mals er­wähnt. Es be­fand sich im 17. Jahrhundert im Besitz der Familie von Ziegesar und der Familie von Lüttichau. Mitte des 18. Jahrhunderts folgte die Familie Friedrich. 1837 be­saß Christiane Dorothea Kunze das Rittergut, wel­ches um 1850 an Julius Albert Ehlich ge­langte. Die letz­ten bei­den Eigentümer wa­ren 1901 Franz Eduard Vettermann so­wie ab 1910 die Familie Bellmann. Das Herrenhaus wurde ver­mut­lich im aus­ge­hen­den 18. Jahrhundert erbaut.

Nach 1945
Das Rittergut Schönbach war ver­hält­nis­mä­ßig klein und fiel da­her nicht un­ter die Enteignung im Zuge der Bodenreform. Die Landflächen muss­ten 1960 den­noch in die ört­li­che LPG ein­ge­bracht wer­den und wur­den von die­ser bewirtschaftet.

Nachwendezeit
Die recht­mä­ßi­gen Erben er­hiel­ten das Rittergut nach 1990 zu­rück und ver­kauf­ten es 1997 an pri­vat. In den 1990er Jahren brannte die Scheune ab. Zwischen 2008 und 2011 wurde das Herrenhaus saniert.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus be­fin­det sich in Privatbesitz. Es dient Wohnzwecken. Weiterhin sind meh­rere Wirtschaftsgebäude erhalten.