Colditz: Wasserburg & Schloss Podelwitz

Wasserburg & Schloss Podelwitz
Am Schloss 1
04680 Colditz OT Podelwitz

Historisches
Im Jahr 1217 war in Podelwitz ein Herrensitz be­nannt, wel­cher 1445 als Rittersitz Erwähnung fand. Im 16. Jahrhundert er­folgte die Erbauung des Schlosses als Wasserburg, die viele Besitzerwechsel er­lebte. 1858 fan­den Renovierungsarbeiten statt. 1893 wur­den Erweiterungsbauten an­ge­fügt. Der Freiherr von Reiswitz und Kadersin erbte das Schloss 1923 und wurde 1945 enteignet.

1945
Nach der Enteignung wurde das Rittergut in Neubauernstellen auf­ge­teilt, wozu ei­nige Nebengebäude ab­ge­ris­sen wur­den. Das Schloss wurde durch die Maschinen-​Ausleih-​Station so­wie für Wohnzwecke ge­nutzt. Ab 1952 er­folgte au­ßer­dem die Nutzung durch den Kindergarten. Wenige Jahre spä­ter über­nahm die LPG das Gutsgelände und es kam zum Verfall der Gebäude bis 1990.

Nachwendezeit
1991 be­gan­nen die Sanierungsarbeiten durch die Gemeinde. Ab Mitte der 1990er Jahre zog mit dem klei­nen Museum, der Pension und ei­ni­gen Wohnräumen neues Leben ins Schloss Podelwitz ein. Im Jahr 2005 er­öff­nete in ei­nem Nebengebäude das Restaurant.

Heutige Nutzung
Die vor­ge­nannte Nutzung be­steht fort.

Bodendenkmalschutz
Die Wasserburg wurde durch das Schloss über­baut und der Graben tro­cken­ge­legt. Bodendenkmalschutz wurde erst­mals 1936 er­teilt und 1956 erneuert.