Dahlen: Rittergut Ochsensaal

Rittergut Ochsensaal
Forstweg 8
04774 Dahlen OT Ochsensaal

Historisches
Das Rittergut Ochsensaal be­fand sich seit dem 16. Jahrhundert im Besitz der Familie von Schleinitz. Zu Beginn des 18. Jahrhudnerts er­warb Christoph Sigmund von Holtzendorff das Rittergut. Später ge­langte es über Louise Henriette Gräfin von Hoym durch Einheirat an die Fürstenfamilie Reuß jün­gere Linie. Das Rittergut selbst war nicht als herr­schaft­li­cher Wohnsitz aus­ge­legt und wurde von Oberförstern ver­wal­tet, die im klei­nen Herrenhaus leb­ten. Das Herrenhaus wurde um 1830 er­baut un­ter je­ner Louise Henriette, wel­che da­mals be­reits ver­wit­wet war. Letzter Besitzer des Ritterguts war Prinz Heinrich XLV. Reuß.

Nach 1945
Prinz Heinrich XLV. Reuß wurde 1945 ent­eig­net. Die groß­flä­chi­gen Waldgebiete, wel­che zum Rittergut ge­hör­ten, gin­gen an den Staat über.

Nachwendezeit
1999 wurde der Rittergutshof von pri­vat er­wor­ben. Die Eigentümer ha­ben das Gesindehaus zu Wohnzwecken saniert.

Heutige Nutzung
Das Herrnhaus steht un­sa­niert leer. Das Gesindehaus wird bewohnt.