Delitzsch: Rittergut Zschepen

Rittergut Zschepen
Alter Dorfring 25
04509 Delitzsch OT Zschepen

Historisches
Seit 1350 war ein Herrensitz be­kannt, seit 1415 ein Rittersitz im Besitz von Hans von Czepin. Dieser kam 1442 an die Familie von Spiegel und drei Jahre spä­ter an Friedrich von Czscheppen. 1464 be­fand sich das als Vorwerk be­zeich­nete Gut er­neut in den Händen der Familie von Spiegel, un­ter der es 1551 zum Rittergut auf­ge­wer­tet wurde. 1618 er­warb die Familie von Hacke das Gut und ver­kaufte es 1674 an die Familie von Brandenstein. Die Grafenfamilie von Wartensleben wurde ab 1756 als Besitzer des Rittergutes Zschepen ge­nannt. Durch Heirat kam es 1790 an die Familie von Neitschütz und be­reits zwei Jahre spä­ter er­neut durch Heirat an die Familie von Schubaert. Dieser folg­ten 1845 die Familie Karthauss und 1906 Adolf Goedecke.

1945
1945 wurde Adolf Goedecke ent­eig­net.

Nachwendezeit
Das Herrenhaus wurde nach 1989 ab­ge­ris­sen.

Heutige Nutzung
Ein noch vor­han­de­nes, aber stark um­ge­bau­tes Wirtschaftsgebäude wird ge­werb­lich ge­nutzt.