Dippoldiswalde: Burg Böthchen

Burg Böthchen
nahe Borthenberg
01744 Dippoldiswalde

Historisches
Die Burg Böthchen ist auch un­ter den Schreibweisen Bödichen und Bodemich ver­zeich­net. Die Burganlage soll sich nord­west­lich des Dippoldiswalder Stadtkerns im heu­ti­gen Waldgebiet Böthchen süd­lich des Ortsteiles Paulsdorf be­fun­den ha­ben und noch ei­nen Burgstall auf­wei­sen. Allerdings sind so­wohl der Standort als auch die Entstehungszeit der Burganlage un­be­kannt.  Es wird ver­mu­tet, dass der Bau in die Mitte des 12. Jahrhunderts fällt. Möglicherweise diente diese kleine Festungsanlage so­gar als Vorburg der Festung Dippoldiswalde. 1344 wurde eine be­son­ders kleine Burg er­wähnt, die be­reits 1370 un­ter Markgraf Friedrich III. nie­der­ge­ris­sen und bis zum 15. Jahrhundert durch die Bürger ge­schleift wor­den war.