Dippoldiswalde: Wasserburg Reinholdshain

Wasserburg Reinholdshain
01744 Dippoldiswalde OT Reinholdshain

Historisches
Bei der Burg Reinholdshain han­delt es sich um eine Burganlage, die noch vor der Zeit der be­fes­tig­ten Burgbauten ent­stan­den war. Der Burghügel hat ei­nen Durchmesser von etwa 25 m, ist von ei­nem etwa zwei Meter brei­ten Graben und ei­nem sich an­schlie­ßen­den Erdwall um­ge­ben. Wenige Steinreste sind mit ge­schul­tem Auge zu su­chen. Der Standort der Burg ist im Ort am Straßenkreuzungsdreieick Dippoldiswalde – Dresden – Glashütte zu fin­den. Auf dem Turmhügel, der teil­weise vom Oelsabach um­flos­sen wird, be­fin­det sich ein Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Die Wasserburganlage wurde 1961 als Bodendenkmal un­ter Schutz ge­stellt.