Döbeln: Schloss Schweta

Schloss Schweta
04720 Döbeln OT Schweta

Historisches
Das Schloss wurde 1286 er­wähnt und um 1600 neu er­rich­tet. Das Rittergeschlecht von Honsberg be­saß das Rittergut über meh­rere Jahrhunderte. Zu Ende des 16. Jahrhunderts ge­langte das Gut in die Hände der Familie von Weltewitz, im 17. Jahrhundert an die Familie von Schönberg und Mitte des 18. Jahrhunderts an die Familie von Metzsch, von der es um 1830 die Familie Barchwitz erwarb.

1945
Nachdem das Schloss nach Kriegsende zu Wohnzwecken für Umsiedler um­ge­baut wurde, wurde es 1953 abgetragen.

Heutige Nutzung
Es sind nur noch Grundmauern vorhanden.