Dohna: Wallburg Burgstädtel

Wallburg Burgstädtel
Am Rundling (wei­ter auf dem Wanderweg)
01809 Dohna OT Burgstädtel

Historisches
Der Burgwall bot den Slawen im 9./10. Jahrhundert Schutz.  Der Ort wurde erst­mals als Borgstadel 1378 er­wähnt. Die Grundherrschaft übte das Rittergut Borthen aus. Heute ist noch der Burghügel er­kenn­bar, auf ihm steht die eben­falls un­ter Schutz ste­hende über 500 Jahre alte ehr­wür­dige Burgstädtler Linde.

Bodendenkmalschutz
Die Wehranlage Burgstädtel wurde erst­mals 1936 als Bodendenkmal un­ter Schutz ge­stellt. Dieser Schutz wurde Ende 1959 erneuert.