Dohna: Wallburg Robisch

8. August 2012 Aus Von Schlossherrin

Wallburg Robisch
Am Robisch
01809 Dohna

Historisches

Die ehe­ma­lige bron­ze­zeit­li­che Höhensiedlung auf dem Robisch wurde von ei­ner sla­wi­schen Burgwallanlage im 10. Jahrhundert über­baut und be­stand bis ins 12. Jahrhundert hinein.

Ein Buch des frü­hen 19. Jahrhunderts be­schreibt eine wei­tere Burganlage na­mens Thorun, die 1206 durch die Burggrafen von Dohna er­baut, kurz nach­her aber wie­der ab­ge­ris­sen wurde. Diese Aussage ist man­gels schrift­li­cher Belege je­doch umstritten.

Heutige Nutzung

Von der ehe­ma­li­gen Burganlage sind noch Gräben und Wälle er­hal­ten. Der Zugang ist nicht mehr ge­währ­leis­tet und durch Privatgrundstücke versperrt.

Bodendenkmalschutz

Die Wallburg wurde als Bodendenkmal 1935 un­ter Schutz ge­stellt; der Schutz wurde Ende 1959 erneuert.