Dresden: Beigut Gorbitz

Beigut Gorbitz
Altwölfnitz 2–4
01169 Dresden

Historisches
Größtes Anwesen im Ort Wölfnitz war das Beigut, das 1647 of­fen­bar in den Besitz des Leibarztes des Kurfürsten ge­langte. Dieser Lehnhof wurde bis zur Bodenreform 1946 vom Kammergut Gorbitz verwaltet.

1945
Nach der Auflösung des Kammerguts Gorbitz wur­den die Flächen des Beiguts an Neubauern auf­ge­teilt. Auf dem Gelände be­fin­det sich heute eine Wohnanlage.