Dresden: Gutshof Altstrehlen

Gutshof Altstrehlen
Altstrehlen 3–5
01219 Dresden

Historisches
Der Bau des Gutshofes wurde 1789 fer­tig­ge­stellt. Ende 1855 fiel der Gutshof ei­nem Brand zum Opfer und wurde bis ins fol­gende Jahr un­ter sei­nem Besitzer Karl Traugott Heyne wie­der auf­ge­baut. Darauf ver­weist ein Schlussstein zu­sam­men mit den Initialien JGB.

Nachwendezeit
Der Gutshof wurde in den 1990er Jahren sa­niert und seit 1997 ge­werb­lich genutzt.

Heutige Nutzung
Unter an­de­rem be­fin­det sich ein Restaurant darin so­wie Einkaufsmöglichkeiten. Die obe­ren Etagen wer­den als Büros genutzt.