Dresden: Herrenhaus Altgorbitz

Herrenhaus Altgorbitz
Kaufbacher Straße 15
01169 Dresden

Historisches
Das Kammergut ging aus ei­nem im Mittelalter be­stehen­den Vorwerk her­vor. Es ge­hörte 1445 der Familie Busmann und wurde 1644 von Kurfürstin Magdalena Sybilla er­wor­ben, die meh­rere Ankäufe tä­tigte. Ab 1832 wurde das Kammergut vom Staat über­nom­men und bil­dete bis 1945 ei­nen selbst­stän­di­gen Gutsbezirk.

1945
Die frü­he­ren Felder des Kammergutes fie­len 1946 un­ter die Bodenreform und wur­den ab 1952 von den LPG “Einheit” und “Bergland” be­wirt­schaf­tet. 1979 be­gan­nen die Bauarbeiten für das größte Dresdner Neubaugebiet auf den Fluren des frü­he­ren Kammergutes Gorbitz. Das heu­tige Herrenhaus wurde im 16. Jahrhundert er­baut.

Nachwendezeit
Von 1996 bis 1998 er­folgte die Sanierung des Herrenhauses.

Heutige Nutzung
Es ver­fügt heute über Wohnraum so­wie ei­nen Gasthof.