Dresden: Herrenhaus am Dresdner Saugarten

Herrenhaus am Dresdner Saugarten
Dresdner Heide
01099 Dresden

Historie
Der Dresdner Saugarten ist der äl­teste von vie­ren in der Dresdner Heide. Hierin wurde Schwarzwild ge­fan­gen ge­hal­ten, wel­ches für hö­fi­sche Jagden frei­ge­las­sen wurde. Diese Jagden fan­den noch bis 1913 statt. Der Dresdner Saugarten, auch Treybegarten ge­nannt, wurde zwi­schen 1553 und 1586 un­ter Kurfürst August an­ge­legt. Er war Hauptausgangspunkt der Jagden, wes­halb 1710 un­ter Pöppelmann für August den Starken ein klei­nes Jagdschlösschen bzw. Herrenhaus er­baut wurde. Der Abriss er­folgte um 1850. Die Steine des Herrenhauses fan­den beim Bau der Terrassenmauern un­ter­halb von Schloss Albrechtsberg Wiederverwendung. Erhalten ist noch der Fußboden. Zusätzlich wurde 1926 eine Gedenksäule aufgestellt.