Dresden: Villa Cosel

Villa Cosel
Coselweg
01189 Dresden

Historisches
Das frü­here Huthaus ei­nes Kupferbergwerks, wel­ches man­gels Erträge wie­der ge­schlos­sen wurde, er­warb Friedrich August von Cosel, der das Gebäude zu ei­ner Villa um­bauen ließ, die bis 1863 im Familienbesitz blieb. 1868 kam die Villa in den Besitz des Apothekers Marquardt, der sie in ein Mietshaus um­wan­delte. Zuletzt wurde die Villa Cosel von der Felsenkellerbrauerei ge­nutzt und um 1970 we­gen Baufälligkeit abgetragen.