Dresden: Villa Cosel

4. August 2012 Aus Von Schlossherrin

Villa Cosel
Coselweg
01189 Dresden

Historisches

Das frü­here Huthaus ei­nes Kupferbergwerks, wel­ches man­gels Erträge wie­der ge­schlos­sen wurde, er­warb Friedrich August von Cosel, der das Gebäude zu ei­ner Villa um­bauen ließ, die bis 1863 im Familienbesitz blieb. 1868 kam die Villa in den Besitz des Apothekers Marquardt, der sie in ein Mietshaus umwandelte.

Zuletzt wurde die Villa Cosel von der Felsenkellerbrauerei ge­nutzt und um 1970 we­gen Baufälligkeit abgetragen.