Dresden: Vorwerk Rockau

Vorwerk Rockau
01328 Dresden OT Rockau

Historisches
Schon 1350 war Rockau Sitz des Ritters Johannes de Ketschbrode (von Kötzschenbroda). Sieben Jahre dar­auf un­ter­stand der Ort als mark­gräf­li­ches Lehen den Burggrafen von Dohna und 1378 dem cas­trum Dresden. Das Vorwerk wurde ex­pli­zit 1552 ge­nannt. Spätestens seit 1606 bis 1855 ge­hörte das Vorwerk Rockau zum Rittergut Helfenberg. Danach wurde das Vorwerk wahr­schein­lich aufgelöst.