Dresden: Vorwerk Rosinendörfchen

Vorwerk Rosinendörfchen
01328 Dresden OT Eschdorf-Rosinendörfchen

Historisches
1440 wurde das “Forwerk Rosindorff” erst­mals er­wähnt. 1554 ver­kaufte Kurfürst August das von Abgaben ver­schone Freigut an sei­nen Kanzler Kiesewetter. 1634 wurde das Gut von schwe­di­schen Soldaten nie­der­ge­brannt und im fol­gen­den Jahr wie­der auf­ge­baut, al­ler­dings in der Ortsmitte und so­mit ge­hörte es nach­fol­gend zum Quandtschen Freigut.

Heutige Nutzung
An Stelle des Vorwerkes in Rosinendörfchen ent­stan­den spä­ter Siedlungshäuser.