Dresden: Waldschlösschen

Waldschlösschen
Radeberger Straße 60
01099 Dresden

Historisches
Erbaut wurde das Waldschlösschen im neo­go­ti­schen Stil von 1785 bis 1790 im Auftrag des ita­lie­ni­schen Grafen Camillo Marcolini für seine schot­ti­sche Ehefrau, die Baronesse Maria Anna O’Kelly, auf dem ge­lände der Posernschen Kugelgießerei. 1836 er­warb die Brauereiaktiengesellschaft das Gelände und er­rich­tete elb­wärts die Waldschlösschen-​Brauerei. Bereits seit 1829 wurde im Waldschlösschen eine Schankwirtschaft be­trie­ben. Das Gebäude wurde zu DDR-​Zeiten um­ge­baut.

Nachwendezeit
Das Waldschlösschen stand lange Jahre leer und war ent­spre­chend sa­nie­rungs­be­dürf­tig.

Heutige Nutzung
Mitte 2009 wurde das Waldschlösschen für 214.000 EUR er­stei­gert. 2013/​2014 er­folgte die denk­mal­ge­rechte Sanierung. Das Waldschlösschen ist heute Teil ei­ner Klinik.