Dresden: Wallburg am Hohen Stein

4. August 2012 Aus Von Schlossherrin

Wallburg am Hohen Stein
Hoher Stein
01187 Dresden

Historisches

Der Fels Hoher Stein ist ein Relikt aus der Strandregion des ehe­ma­li­gen Kreidemeeres. Das Gebiet um den Hohen Stein war be­reits in vor­ge­schicht­li­cher Zeit be­sie­delt. Nach ei­ner Theorie von Manfred Kobuch ver­mu­tet die­ser die Burg Thorun auf dem Burgwall am Hohen Stein. Im 19. Jahrhundert wurde hier ein Steinbruch be­trie­ben, der 1862 von F. A. Frohberg auf­ge­kauft wurde. Unter ihm ent­stand zwei Jahre spä­ter ein Aussichtsturm, den er “Frohbergs Burg” nannte.

Zu DDR-​Zeiten und auch in der Nachwendezeit ver­fiel der Turm. Er musste 1996 ge­sperrt wer­den und wurde 2003 un­ter Einsatz von Fördermitteln um­fas­send sa­niert und wiedereröffnet.