Ebersbach: Wasserburg & Rittergut Bieberach

Wasserburg & Rittergut Bieberach

Schäferei 1
01561 Ebersbach OT Bieberach

Historisches

Von der mit­tel­al­ter­li­chen Wasserburg, auch Alter Wall genannt, sind noch der Burghügel, Wallreste sowie längst tro­cken­ge­legte Grabenreste vor­han­den. Sie befand sich zwi­schen Bieberach und Kalkreuth direkt süd­lich der Schäferei und wurde ver­mut­lich in der zwei­ten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Es exis­tierte offen­bar ein Vorgängerbau aus der Mitte des 12. Jahrhunderts auf einer Insel in der Röder, die um 1223 auf Befehl Ludwigs des Frommen zer­stört wurde.

Die Ersterwähnung von Bieberach erfolgte 1277 als Herrensitz unter filii mili­tis Godefridi de Byebera. Aus dem Herrensitz ging 1411 ein Vorwerk her­vor, wel­ches noch gegen Ende des 16. Jahrhunderts bestand. Die Aufwertung zum Rittergut erfolgte ver­hält­nis­mä­ßig spät im Jahre 1858. Genutzt wurde das Rittergut als Schäferei.

Heutige Nutzung

Die alte Schäferei unter­liegt einer gemisch­ten Nutzung.

Bodendenkmalschutz

Von der ehe­ma­li­gen Wasserburg ist noch ein Burghügel vor­han­den. Der Graben ist lange tro­cken­ge­legt, die Anlage selbst aber noch gut erkenn­bar. Sie wurde 1936 und erneut 1957 unter Bodendenkmalschutz gestellt.

Last Updated on 23. November 2023 by Sachsens Schlösser

Veröffentlicht in Landkreis Meißen.