Elstra: Rittergut Wohla

Rittergut Wohla
Hofweg 1
01920 Elstra OT Wohla

Historisches
Bereits in der ers­ten Hälfte des 16. Jahrhunderts lie­ßen sich die Herren von Ponickau in Elstra nie­der. Ein Rittergut wurde 1633 ur­kund­lich nach­ge­wie­sen, 1667 kam es an die Familie von Theler, die es nach gut 100 Jahren Besitztum an den Herrn von Schiebell ver­äu­ßer­ten. Ihm folg­ten Johann David von Poncet und ab 1786 die Herren von Gersdorff. Vier Jahre spä­ter kam das Rittergut Wohla durch Einheirat an die Familie von Posern und 1837 wie­derum durch Einheirat an die Familie von Wiedebach.

1945
Die Familie von Wiedebach wurde 1945 ent­eig­net. Das nach 1700 er­baute Herrenhaus zählte zu den­je­ni­gen, die nach Kriegsende ab­ge­ris­sen wur­den.

Heutige Nutzung
Erhalten sind ein Teil der ehe­ma­li­gen Toreinfahrt so­wie ein be­wohn­tes Gärtnerhaus.