Freital: Klostergut Döhlen

Klostergut Döhlen
J.-G.-Palitzsch-Hof 1
01705 Freital

Historisches
Das ehe­ma­lige Kammergut Döhlen ist das Areal auf dem sich heute der Palitzschhof be­fin­det. Die erste Erwähnung da­tiert aus dem Jahr 1206 als Herrensitz. Ab 1551 war das Gut Rittergut, seit 1875 wurde es als Kammergut bezeichnet.

Nach 1945
Zu DDR-​Zeiten war eine Produktionsstätte für Kinderbekleidung eingerichtet.

Nachwendezeit
1997 wurde die ge­mein­nüt­zige Gesellschaft „Zur al­ten Gerichtsbarkeit“ von den Kreisverbänden des DRK und der Volkssolidarität ge­grün­det. Ende 1999 zo­gen die ers­ten Mieter in die Anlage für be­treu­tes Wohnen ein. 2004 wurde Insolvenz angemeldet.

Heutige Nutzung
Teile des Klostergutes sind be­wohnt. Im Hauptgebäude be­fin­det sich wei­ter­hin ein Seniorenheim.
(Foto: Dezember 2015)