Göda: Rittergut Kleinseitschen

Rittergut Kleinseitschen
Am Gutshof 7
02633 Göda OT Seitschen

Historisches
Für Kleinseitschen wurde 1443 erst­mals ein Vorwerk er­wähnt. Die Nennung als Rittergut er­folgte im Jahr 1580. Das Herrenhaus stammt aus der zwei­ten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1837 er­warb Carl Moritz von Brescius das Rittergut Kleinseitschen. Nach sei­nem Tod wurde das Rittergut von Eduard von Zenker ver­wal­tet. Die Erbengemeinschaft ver­kaufte das Rittergut schließ­lich 1894 an Dr. August Schreiber. Unter die­sem wurde das Rittergut aus­ge­baut. Auch der Garten des Ritterguts er­hielt eine Schönheitskur. Das Rittergut Kleinseitschen ver­blieb bis 1945 in Familienbesitz.

Nach 1945
Dr. Otto Schreiber wurde 1945 ent­eig­net. Die Aufteilung des Ritterguts er­folgte an meh­rere Neubauern.  Das Herrenhaus wurde als Mehrfamilienhaus ge­nutzt und mehr­fach umgebaut.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird be­wohnt und ist sanierungsbedürftig.