Grimma: Rittergut Bernbruch

Rittergut Bernbruch
Lauterbacher Straße
04668 Grimma OT Bernbruch

Historisches
Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen über­eig­nete Bernbruch 1543 der Familie von Ponickau. Fünf Jahre spä­ter ist ver­zeich­net, dass das Rittergut Pomßen die Grundherrschaft über Bernbruch aus­übte. 1587 kam das Gut wie­der zu­rück an den Kurfürsten, der ein Kammergut ein­rich­tete. Bis 1834 ver­blieb das Kammergut Bernbruch im Besitz des Königreiches Sachsen und wurde dann in Privathand ver­kauft. Damit dürfte, auch wenn erst 1875 ur­kund­lich be­legt, das Kammergut in ein Rittergut um­ge­wan­delt wor­den sein. Als letz­ter Besitzer wurde ab 1901 Emil Boden na­ment­lich benannt.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus des Rittergutes wird heute bewohnt.