Großenhain: Vorwerk Mülbitz

Vorwerk Mülbitz
01558 Großenhain

Historisches
Mülbitz war möglicherweise bereits 1185 ein Herrensitz. Die Nachweisführung dazu ist jedoch nicht gesichert. Ein Vorwerk bestand in Mülbitz um 1436, welches sich im Besitz von Thomas Stolze befand. Schon wenige Monate später ging es an Martin Schybe und schon Ende 1437 an Jacoff Czschymann. 1444 wechselte das Vorwerk erneut den Besitzer und gelangte an Caspar Czemaw. Im weiteren 15. Jahrhundert wechselten die Besitzer häufig und es finden sich Namen wie Hans von Betzschwitz, Albrecht Taupadel und Agnes und Caspar von Zcemaw. 1478 wurde das Vorwerk Erbstadtgut. In späterer Zeit wurde das Vorwerk offenbar aufgelöst. In einer Auflistung der in Mülbitz bestehenden Grundstücke von 1840 wurde es nicht mehr erwähnt.