Großrückerswalde: Rittergut Großrückerswalde

Rittergut Großrückerswalde
Wolkensteiner Straße 1
09518 Großrückerswalde

Historisches
1541 gelangte das mindestens seit dem 15. Jahrhundert existierende Vorwerk in den Besitz der Familie von Berbisdorf. Später wurde das Vorwerk zum Rittergut erhoben und kam 1744 an den Grafen zu Solms und Tecklenburg. Im 18. Jahrhundert wurde das Gutshaus in seiner heutigen Form erbaut. 1810 brannten Rittergut und Gutshaus ab und wurden nachfolgend wieder aufgebaut. Der letzte Besitzer war die Familie von Oehlschlägel. Seit den 1970er Jahren bis zur Wende wurde das Gutshaus als Getreidelager genutzt.

Nachwendezeit
2006/2007 wurde das Herrenhaus umfassend saniert.

Heutige Nutzung
Heute dient es als Drogentherapieeinrichtung.