Kategorie: Erzgebirgskreis

Schlösser, Burgen und Rittergüter im Erzgebirgskreis

Bärenstein: Burg Schlossstein

Burg Schlossstein 09471 Bärenstein Historisches & Bodendenkmalschutz Die Burg Schlossstein, auch Schlössel genannt,wurde als Wehranlage im 12. Jahrhundert er­rich­tet. Sie diente dem Schutz ei­ner wich­ti­gen Handelsstraße zwi­schen dem Erzgebirge und Böhmen. Sie be­fand sich auf ei­nem Bergsporn nahe des Ortsteils Kühberg und ver­fügte mög­li­cher­weise einst über ei­nen Turm. Es sind mi­ni­male Reste ei­nes Außenwalls vor­han­den. Die…

Von Schlossherrin 3. Oktober 2020 Aus

Bad Schlema: Burg Vogelherd

Burg Vogelherd Nähe Isenburg 08301 Bad Schlema OT Niederschlema Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage be­fand sich etwa 200 Meter west­lich der Isenburg auf ei­nem be­nach­bar­ten Sporn. Die Anlage war etwa 13 x 15 m groß und ver­fügte über eine um­lau­fende Terrasse, wel­che etwa 4 m tie­fer lag als die ei­gent­li­che Burg. Die Burg Vogelherd wurde 1969 als Bodendenkmal unter…

Von Schlossherrin 3. Oktober 2020 Aus

Tannenberg: Wasserburg Paßklausenturm

Wasserburg Paßklausenturm Ecke Rittergut /​​ Pfarrer-​​Ackermann-​​Platz 09468 Tannenberg Historisches Die Wasserburg ent­stand ver­mut­lich in der Mitte des 12. Jahrhunderts um 1162, um die vor­bei­füh­rende Straße zu schüt­zen. Während ei­nes Einfalls der Hussiten wurde die Burg zer­stört. Lediglich der heute noch er­hal­tene und 14 m hohe Turm blieb er­hal­ten. Er ver­fügte einst über höl­zerne Auf- und Anbauten. In…

Von Schlossherrin 3. Oktober 2020 Aus

Ehrenfriedersdorf: Burg Greifenstein

Burg Greifenstein Felsmassiv der Greifensteine 09427 Ehrenfriedersdorf Historisches & Bodendenkmalschutz Die mit­tel­al­ter­li­che Wehranlage wurde als Höhenburg in Gipfellage der Greifenstein im Jahre 1180 er­rich­tet. 1372 wurde die Burg un­ter dem Namen Slosz Cryfenstein er­wähnt. Die Quellenlage über das Ende der Burg ist nicht ein­deu­tig. Entweder könnte sie ei­nem Brand im 14. Jahrhundert zum Opfer ge­fal­len oder…

Von Schlossherrin 3. Oktober 2020 Aus

Neukirchen: Schloss Neukirchen

Schloss Neukirchen Wasserschlossweg 6 09221 Neukirchen Historisches Das Rittergut wurde erst­mals 1551 er­wähnt. Allerdings gibt es eine Urkunde, wel­che be­reits vor 1200 von ei­nem Festen Haus be­rich­tet. Es wird an­ge­nom­men, dass die­ses Feste Haus mit dem Torhaus iden­tisch ist. Schloss Neukirchen ist ein Gebäudekomplex des Rittergutes, wel­ches jetzt zum Chemnitzer Ortsteil Klaffenbach ge­hört. Das Wasserschloss…

Von Schlossherrin 12. November 2012 Aus

Marienberg: Schweizer Vorwerk

Schweizer Vorwerk 09496 Marienberg OT Niederlauterstein Historisches Das Vorwerk ge­hörte zum Schloss und be­stand be­reits vor 1497. Die drei zur Burg Lauterstein ge­hö­ren­den Vorwerke Neudeck-​​Schäferei, Schlossmühle und Schweizer Vorwerk Ende 1701 an ins­ge­samt 31 Amtsuntertanen und Bewerber ver­kauft und da­durch in­di­rekt aufgelöst.

Von Schlossherrin 10. November 2012 Aus

Marienberg: Allodialgut Schlossmühle

Allodialgut Schlossmühle Schlossberg 2 09496 Marienberg OT Niederlauterstein Historisches Das Gut exis­tierte min­des­tens seit 1698, als der drei Jahre spä­ter er­folgte Verkauf durch den Kurfürsten er­folgte. Das Gut diente als Vorwerk der Burg Niederlauterstein. 1860 und er­neut 1888 kam es zu ei­nem Brand der Mühle. 1893 wurde auf dem Gelände der Schlossmühle eine Pappenfabrik eingerichtet.…

Von Schlossherrin 10. November 2012 Aus

Marienberg: Rittergut Rübenau

Rittergut Rübenau Kühnhainer Straße 4 09496 Marienberg OT Rübenau Historisches Zunächst be­stand in Rübenau ein Lehngut, wel­ches um 1580 von Georg Müller ge­grün­det wor­den war. Dieses Lehngut wurde 1592 an Jonas Oehmichen ver­kauft. Es ver­blieb zu­nächst in Familienbesitz, musste je­doch 1629 an den Kurfürsten ab­ge­tre­ten wer­den. 1655 ge­langte das Lehngut zu­rück an die Familie von…

Von Schlossherrin 10. November 2012 Aus