Hartenstein: Schloss Wolfsbrunn

Schloss Wolfsbrunn
Stein 8
08118 Hartenstein

Historisches
Das als Schloss Wolfsbrunn be­zeich­nete Anwesen wurde 1911/​1912 für den Unternehmer Karl Georg Wolf als Wohnsitz in ei­ner weit­läu­fi­gen Parkanlage er­baut. In der Zeit des Nationalsozialismus war im Schloss zu­nächst eine Reichsführerinnenschule, spä­ter ein Offizierslazarett untergebracht.

1945
1945 wurde Schloss Wolfsbrunn von der SED be­schlag­nahmt und als Bezirksjugendschule der FDJ so­wie als Schulungsort für Pionierleiter genutzt.

Nachwendezeit
Nach mehr­fa­chem Besitzerwechsel kam das Schloss 1997 an die Brüder Leonhardt, die das Schloss sa­nier­ten und so­mit vor dem Verfall bewahrten.

Heutige Nutzung
Es wird als First Class Hotel ge­nutzt und bie­tet zu­sätz­lich Angebote für Wellness und Fitness, ein Restaurant so­wie Tagungs- und Seminarräume.