Hartenstein: Wasserburg Abtei Thierfeld

Wasserburg Abtei Thierfeld
08118 Hartenstein OT Thierfeld

Historisches & Bodendenkmalschutz
Die Wasserburg Abtei Thierfeld, auch als Wohl oder Wohlteich be­kannt, ist die of­fen­bar äl­tere der bei­den mit­tel­al­ter­li­chen Wasserburgen in Thierfeld. Ihre Entstehung da­tiert ver­mut­lich auf die Zeit des 14. Jahrhunderts, sie ge­hörte von 1230 bis 1536 zum Besitz des Zisterzienserklosters Grünhain. Gelegen im nörd­li­chen Bereich Thierfelds nahe ei­nes Abtei ge­nann­ten Hofes, sind heute noch ei­nige Spuren der Wasserburg er­kenn­bar; so der noch im­mer was­ser­ge­füllte Teich, eine Wallumgrenzung so­wie ein mitt­ler­weile tro­cken­ge­leg­ter Teich. Bodendenkmalschutz be­steht für die Anlage seit 1958.