Haselbachtal: Rittergut Bischheim

Rittergut Bischheim
Am Park 1, 3, 5, 7, 9, 11
01920 Haselbachtal OT Bischheim

Historisches
Das Rittergut be­fand sich 1313 in den Händen ei­ner Seitenlinie der Herren von Kamenz und von 1382 bis 1438 be­sa­ßen es die Herren von Kamenz selbst. Um 1600 be­fand sich das Rittergut im Besitz der Familie von Schönberg. Das Herrenhaus mit­samt Vorwerk brannte 1665 ab. Der Park wurde im eng­li­schen Stil an­ge­legt und dient ge­le­gent­lich als Veranstaltungsfläche. Die Sandsteinstatue “Flora” aus dem 18. Jahrhundert ist die ein­zig noch er­hal­tene Plastik.

1945
Das Rittergutsgelände un­ter­lag der Bodenreform und wurde auf­ge­teilt. Aus den Gutsgebäuden ent­stan­den Bauernhöfe.

Heutige Nutzung
Die meis­ten Gutsgebäude sind zu Wohngebäuden um­ge­baut, der Rittergutspark ist öf­fent­lich und vor al­lem zur Rhododendronblüte empfehlenswert.