Haselbachtal: Rittergut Niedergersdorf

Rittergut Niedergersdorf
Mühlweg 8
01920 Haselbachtal OT Gersdorf

Historisches
Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges wur­den 1648 durch die Herren von Theler die Vorwerke in Niedergersdorf so­wie Obergersdorf ge­bil­det. 1684 wurde der Ort Gersdorf in Ober- und Niedergersdorf ge­teilt. Niedergersdorf ver­blieb bei den Herren von Theler. Das Vorwerk wurde 1684 zum Rittergut er­ho­ben und be­fand sich bis 1764 im Besitz der Herren von Theler. In je­nem Jahr ging es an Adolph Burchard Christoph von Schiebell über. Seit 1871 bis nach 1925 be­saß die Familie von Zenker das Rittergut Niedergersdorf. Letzter Besitzer war die Familie Rimpeau.

Nach 1945
Aufgrund sei­ner zu ge­rin­gen Größe wurde das Rittergut Niedergersdorf im Rahmen der Bodenreform nicht auf­ge­teilt. Die Landwirtschaftsflächen muss­ten spä­ter den­noch in die ört­li­che LPG ein­ge­bracht werden.

Nachwendezeit
Nach der po­li­ti­schen Wende er­hie­len die Erben der Familie Zenker das Rittergut zurück.

Heutige Nutzung
Das sa­nierte Herrenhaus be­fin­det sich in Privatbesitz und wird als Wohnraum genutzt.