Herrnhut: Rittergut Oberrennersdorf

Rittergut Oberrennersdorf
Am Eichler 4
02747 Herrnhut OT Rennersdorf

Historisches
Unter der Familie von Gersdorff, die Rennersdorf seit 1464 be­saß, er­folgte nach 1477 die Teilung in Oberrennersdorf und Niederrennersdorf. Noch bis 1486 be­fand sich das Rittergut Oberrennersdorf im Besitz der Familie von Gersdorff, dann ge­lange es durch Einheirat an die Familie von Metzradt. Bereits 1526 er­hielt es die Familie von Gersdorff zu­rück, 1581 wurde es an die Familie von Klix ver­kauft, die es bis 1651 be­saß und an Hermann Hull ver­kaufte. Schon ein Jahr dar­auf ge­langte das Rittergut Oberrennersdorf er­neut an die Familie von Gersdorff und ver­kaufte es 1729 an Wolfgang Caspar Tropaneger. Von 1732 bis 1742 be­saß Wolf Rudolf von Ziegler und Klipphausen das Rittergut. Danach über­nahm es das Klosterstift St. Marienthal. Die wei­te­ren Besitzer wa­ren ab 1759 Christiane Sophie von Heynitz, ab 1765 die Familie von Wattewille und ab 1811 Charlotte Sophie Gräfin von Einsiedel. Ab 1844 über­nahm die Brüderunität das Rittergut Oberrennersdorf.

1945
Nach 1945 wurde das Rittergut in ein Volksgut um­ge­wan­delt.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus steht heute leer.