Hirschfeld: Vorwerk Voigtsgrün

Vorwerk Voigtsgrün
Tierparkstraße 1
08144 Hirschfeld OT Voigtsgrün

Historisches
Das Vorwerk, das dem Rittergut Planitz un­ter­stand, wurde erst­mals 1551 er­wähnt. Es be­fand sich zwi­schen 1572 und 1579 in den Händen von Georg von Schönburg zu Glauchau und Waldenburg und nach­fol­gend im Besitz von Joachim von Beust. 1617 ka­men Planitz und Voigtsgrün an Christoph von Reibold, der beide Güter im dar­auf fol­gen­den Jahr ge­gen das Rittergut Netzschkau ein­tauschte. Neuer Besitzer wurde da­durch Rudolph Apel von Vitzthum, der das Vorwerk noch im glei­chen Jahr an den Rat der Stadt Zwickau ver­kaufte. 1623 ge­langte das Vorwerk an die säch­si­schen Kurfürsten und wurde von die­sen 1689 an Johann Georg von Arnim verkauft.

1945
Die Familie von Arnim be­hielt das Vorwerk in Familienbesitz, bis Erik von Arnim 1945 ent­eig­net wurde.