Hirschstein: Vorwerk Böhla

Vorwerk Böhla
01594 Hirschstein OT Böhla

Historisches
Ein ers­ter Herrensitz wurde 1268 im Zusammenhang mit Johannes de Bele ge­nannt, die erste Erwähnung als Vorwerk er­folgte 1539. Das Vorwerk Böhla ge­hörte zum Rittergut Hirschstein.

Nach 1945
1946 er­folgte die Aufteilung des Vorwerks an Neubauern im Rahmen der Bodenreform.

Heutige Nutzung
Das ehe­mals statt­li­che, aber schlichte Herrenhaus ist nicht mehr vor­han­den, nur noch ein Wirtschaftsgebäude ist erhalten.