Hochkirch: Rittergut Plotzen

Rittergut Plotzen
02627 Hochkirch OT Plotzen

Historisches
Das Rittergut wurde frü­her als Mannlehngut be­zeich­net. Bis 1602 be­fand sich das Gut in Besitz des Christoph von Gersdorf. Kurz nach dem Verkauf wurde es auf meh­rere Besitzer auf­ge­teilt. Nach dem Freikauf der zum Gut ge­hö­ren­den Bewohner ver­lor es alle Eigenschaften ei­nes Rittergutes. Ab 1641 be­saß Metzrad auf Niederottenhain, spä­ter von Ingenhaeff, ab 1840 von Metzsch das Rittergut. Nachdem die Gebäude ver­fal­len wa­ren, wur­den sie ab­ge­tra­gen. Das Gut ist nicht mehr exis­tent.