Kirchberg: Burg Hohenforst (Fürstenberg)

Burg Hohenforst /​ Fürstenberg
Hoher Forst
08107 Kirchberg

Historisches
Die Burg wurde im 13./14. Jahrhundert er­baut und 1316 erst­mals ur­kund­lich er­wähnt. Als ei­gent­li­cher Name ist “Burg Fürstenberg” be­kannt, die Bezeichnung “Burg Hohenforst” ist his­to­risch nicht be­legt und re­sul­tiert ver­mut­lich aus der Lage im Hohen Forst. Zwischen 1324 und 1329 wurde die Turmhügelburg zer­stört. Die Hauptburg war ein etwa 100 x 90 m gro­ßer mit Wall und Graben um­ge­be­ner Platz. Ein etwa 20 × 20 m gro­ßer Bereich im Nordosten ist von der Hauptburg ab­ge­grenzt und wird als be­fes­tig­ter Hof ge­deu­tet. Nordöstlich der Anlage stand ein höl­zer­ner Turm, um­ge­ben von ei­nem kreis­för­mi­gen Wall mit Graben. Nach Aufgabe der Burg ent­stand in ih­rer Nähe eine Bergarbeitersiedlung.

Bodendenkmalschutz
Erhalten sind ein Wallgraben und Außenwall. Bodendenkmalschutz be­steht seit 1958.