Klipphausen: Rittergut Robschütz

Rittergut Altrobschütz
Rittergutshof 5
01665 Klipphausen OT Robschütz

Historisches
Unabhängig von der Wallburg auf dem Burgberg wurde Robschütz 1228 als Herrensitz un­ter Volcwinus de Robatsitz er­wähnt. 1547 be­stand ein Vorwerk, das zum Rittergut Batzdorf ge­hörte, des­sen Besitzer, die Herren von Miltitz, die Grundherrschaft über Robschütz aus­üb­ten. Die Erwähnung des Rittergutes er­folgte 1696. Als Eigentümer folgte der Familie von Militz Wolf Dietrich von Beichlingen. Ihm folg­ten nach oft nur kur­zer Zeit ver­schie­dene wei­tere Besitzer. Das Herrenhaus im Gründerzeitstil wurde in der zwei­ten Hälfte des 19. Jahrhunderts um 1880 für die Familie Bosse errichtet.

Nach 1945
Letzte Besitzer vom Rittergut Robschütz wa­ren Friedrich und Karl Bosse. Obwohl der Grundbesitz des Rittergutes keine 100 Hektar um­fasst, wur­den die Bosse-​Brüder den­noch ent­eig­net, ge­gen den ein Widerspruch der Brüder er­folg­los blieb. Die Gemeinde be­kam das Herrenhaus zu­ge­wie­sen und rich­tete darin ei­nen Kindergarten und Mietwohnungn ein.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus steht au­gen­schein­lich leer. Es ist sanierungsbedürftig.