Kreischa: Altes & Neues Herrenhaus Bärenklause

Altes & Neues Herrenhaus Bärenklause
Am Teich 2 (Altes Herrenhaus)
Am Teich 4 (Neues Herrenhaus)
01731 Kreischa OT Bärenklause

Historisches
Im Jahre 1547 er­folgte ein schrift­li­cher Nachweis über ein Lehngut in Bärenklause, als des­sen Besitzer 1554 Hans Christoph von Bernstein ge­nannt wurde. Im Jahr dar­auf er­folgte die Erwähnung als Vorwerk, 1606 die als Rittergut. Im 18. Jahrhundert er­folgte der Bau des al­ten Herrenhauses. 1825 er­warb Ferdinand Alexander von der Becke das Rittergut. Da ihm das alte Herrenhaus nicht ge­nügte, ver­an­lasste er um 1840 den Bau ei­nes wei­te­ren Herrenhauses. Das neue Herrenhaus wurde um 1880 noch ein­mal um­ge­baut. Der letzte Besitzer des Ritterguts war Karl Höhne, der in Dresden eine Gaststätte mit dem pas­sen­den Namen “Bärenschänke” betrieb.

 

Nach 1945
1945 fiel das Rittergut un­ter die Bodenreform und Karl Höhne wurde ent­eig­net. Die Rittergutsflächen wur­den auf­ge­teilt. Die bei­den Herrenhäuser wur­den dar­auf­hin zu Wohnzwecken, durch die ge­mein­de­ver­wal­tung, eine Verkaufsstelle und ei­nen Jugendclub genutzt.

Heutige Nutzung
Das Alte Herrenhaus be­fin­det sich in Privatbesitz und wird be­wohnt. Das Neue Herrenhaus hat seit Mai 2011 ei­nen neuen Besitzer. Die Hausnummern 3 und 5 ge­hö­ren zu ehe­ma­li­gen Wirtschaftsgebäuden.