Kubschütz: Schloss Kreckwitz

Schloss Kreckwitz
Nr. 1
02627 Kubschütz OT Kreckwitz

Historie
Schloss Kreckwitz wurde erst­mals 1352 als Herrensitz ge­nannt. Dieser fand 1466 als Rittersitz Erwähnung und wurde zum Rittergut auf­ge­wer­tet und als sol­ches 1590 be­zeich­net, als es sich im Besitz des Hans von Metzradt be­fand. 1608 kam es an die Familie von Loeben, der bis 1630 die Familie von Klipphausen folgte. Nach zwei wei­te­ren Besitzerwechseln er­warb die Familie von Gersdorff 1682 das Rittergut und be­hielt es bis 1742. Als nach­fol­gende Besitzer sind nam­hafte Familien wie die von Nostitz, er­neut von Metzradt und von Lindenau be­legt. Schloss Kreckwitz wurde schließ­lich nach 1750 er­baut und nach 1813 um­ge­stal­tet. Seit 1901 be­fand sich das Rittergut mit­samt Schloss im Besitz von Ottomar Mittag, der es Ende der 1920er Jahre an die Familie Riethmüller verkaufte.

1945
Die Familie Riethmüller wurde 1945 ent­eig­net. 1953 zog das Gemeindeamt ins Schloss ein.

Heutige Nutzung
Leerstand