Leutersdorf: Rittergut Niederleutersdorf

Ritterguter Niederleutersdorf
02794 Leutersdorf

Historisches
Entstanden war das Rittergut, als in der Mitte des 15. Jahrhunderts das Dorf Leutersdorf in Niederleutersdorf und Oberleutersdorf auf­ge­teilt wor­den war. Dabei kam Niederleutersdorf an Heinrich von Schleinitz. Joachim von Milde er­warb das Rittergut 1576. Seine Erben teil­ten den Besitz un­ter sich auf, 1637 ge­langte der Besitz  an die Herrschaft Rumburg und bil­dete eine böh­mi­sche Enklave. Erst 1849 kam das Rittergut Niederleutersdorf wie­der an Sachsen.
Die Lage des Ritterguts Niederleutersdorf ist bis­lang nicht zu er­mit­teln ge­we­sen. Möglicherweise exis­tierte le­dig­lich ein Wirtschaftshof ohne Herrenhaus.