Leutersdorf: Rittergut Spitzkunnersdorf

Rittergut Spitzkunnersdorf
Am Hofeteich 4
02794 Leutersdorf OT Spitzkunnersdorf

Historisches
Bereits 1401 war ein Rittersitz be­nannt. Es wurde 1463 als Vorwerk und 1533 er­neut als Rittergut be­zeich­net. 1608 be­stan­den zwei Vorwerke, die 1858 zum Rittergut wie­der­ver­eint wur­den. Daniel von Rüdinger über­gab das Rittergut Spitzkunnersdorf 1649 sei­ner Schwester Blandine von Temritz. 1686 erbte Viktoria Tugendreich von Kyaw das Rittergut. 1762 wurde das Rittergut Spitzkunnersdorf in eine Familienstiftung ein­ge­bracht. Unter Ernst Gustav Hermann von Kyaw wurde zwi­schen 1865 und 1873 das Herrenhaus er­rich­tet. Ernst Freiherr von Kyaw musste sei­nen Besitz 1927 aus fi­nan­zi­el­ler Not her­aus ver­kau­fen. Zunächst über­nahm die Gemeinde Spitzkunnersdorf das Rittergut, ver­kaufte es aber um­ge­hend an die Sächsische Bauernsiedlung, wel­che das Rittergut aufsiedelte.

Nach 1946
Im Herrenhaus rich­tete die ge­meinde Wohnungen ein.

Heutige Nutzung
Das sa­nierte Herrenhaus dient Wohnzwecken.